Book Notes: Content Machine

„Content Machine“ von Dan Norris habe ich auf einer Buchempfehlungsliste entdeckt und – was soll ich sagen – der Titel hat mich direkt angesprochen. Wer Kindle Unlimited hat, darf das E-Book kostenlos lesen.

Allerdings muss man dazu sagen, dass Content Machine schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat: Ist ein Content-Marketing-Buch aus 2015 noch aktuell?!

Ich mache es kurz: Jain. Einige Taktiken und KanĂ€le sind natĂŒrlich nicht mehr aktuell, aber ein paar AnsĂ€tze sind zeitlos. Super fand ich es, dass der Autor 9 verschiedene Differentiation-AnsĂ€tze mit Beispielen gezeigt hat und der Hinweis auf die Monetization Logic.

FĂŒr Leute, die mit Content Marketing jetzt erst loslegen, sind in Content Machine immer noch sehr wichtige und inspirierende Grundlagen festgehalten. Wie man dann wirklich die *Machine* aufbaut (denn das ist ja das, was ich mit Microcontent Playbook ebenfalls anstrebe), kam dann aber irgendwie zu kurz.


Interessanterweise hat der Autor selber auf seinem Blog darĂŒber geschrieben, welche Sachen mittlerweile ĂŒberholt sind und wo er noch richtig lag. Ich wĂŒrde Content Machine nicht unbedingt kaufen, aber wenn ihr es ĂŒber Kindle Unlimited kostenlos lesen oder woanders ausleihen könnt, dann blĂ€ttert ruhig durch!

Dan Norris (2015): Content Machine via Amazom fĂŒr 8,99€ oder kostenlos via Kindle Unlimited*

von

Hi! đŸ‘‹đŸ» Das hier ist mein Online-Tagebuch. Wenn du auf diesen Eintrag antworten willst, schreib mir doch bei Instagram oder Twitter. Du findest mich jeweils unter @kommunikato. Du kannst den Blog via RSS oder E-Mail abonnieren.